Logo Kita L.i.n.O!

Die Geschichte der Kita L.i.n.O!

Im Jahr 2008 hatten Jeannette Averhaus, Romy Herrmann und Melanie Eichhorst die verrückte Idee eine eigene Kindertagesstätte zu eröffnen. Um dieses Vorhaben umzusetzen, gründeten sie mit neun weiteren Gründungsmitgliedern den Verein Kita L.i.n.O! e.V.. Der Vereinsname „Kita L.i.n.O!“ steht zugleich für das Credo: liebevolle individuelle, naturnahe Obhut. Vorrangiges Ziel war es, eine kleine Einrichtung mit einem Gruppenkonzept zu schaffen.

Nach der Gründung galt es, den Bürgermeister Herrn Rocher und die Gemeindevertreter vom pädagogischen Konzept der zukünftigen Einrichtung zu überzeugen. Diese Hürde konnte durch eine professionelle Präsentation im Sozialausschuss genommen werden. Von Januar bis Juni 2009 machten sich die drei Damen nicht nur auf den Weg ein geeignetes Gebäude zu finden, sondern beantragten auch die erste umfangreiche Betriebserlaubnis. In unzähligen Arbeitseinsätzen wurde das erste Zuhause von Kita L.i.n.O! auf dem Gelände der Seeschule Rangsdorf hergerichtet. Zum 01.07.2009 erhielten wir dann unsere erste Betriebserlaubnis und begannen den Kita- Alltag mit zunächst sieben Kindern! Schnell konnte die maximale Belegung von 25 Kindern erreicht werden.


Kita Lino Einweihung Seeschule

Bereits 2011 begann die Suche nach einem neuen Gebäude, da der Mietvertrag mit der Seeschule Rangsdorf nur befristet war. Unzählige Objekte und Grundstücke wurden besichtigt. Im Jahr 2014 begann dann der Bau unseres heutigen Zuhauses in der Stauffenbergallee 31. Nach einer turbulenten Bauzeit und einem neuen aufwendigen Betriebserlaubnisverfahren mit mehrmaligen Baufertigungsterminen zogen wir zum August 2015 endlich in ein großes helles Gebäude ein. Viele ehrenamtliche Stunden und vor allem viel Herzblut der Vereinsmitglieder haben dazu beigetragen, das neue Gebäude mit Leben zu erfüllen.

„Das größte Glück ist die Freunde an einem gelungenen Werk.“
Schriftsteller: Paul Keller