Logo Kita L.i.n.O!

Pädagogisches Konzept

Unser Bild vom Kind

Unsere pädagogische Haltung ist geprägt von der Zuversicht, dass Kinder selbst am besten spüren, was gut für sie ist. Wenn sie eine geeignete Umgebung vorfinden, folgen sie ihrem inneren Entwicklungsplan und sind bestrebt, mit der Umwelt so zu interagieren, dass sie sich dabei optimal entwickeln. Eine solche Umgebung wollen wir den Kindern geben. Sie muss in erster Linie Geborgenheit und  Sicherheit, Liebe und „angenommen werden wie man ist“ bieten. Sie muss Möglichkeiten zur frei gewählten Betätigung mit geeigneten Materialien bieten aber auch erfüllt sein von Angeboten und Anregungen, Neues auszuprobieren und zu entdecken.


Kinder

Wald- und Naturschwerpunkt

Nach unserer Erfahrung verbringen Kinder in unserer Gesellschaft viel Zeit mit vorgefertigten Angeboten und in geschlossenen Räumen. Das hat zum einen zur Folge, dass sich die meisten mit den Jahren immer mehr von der Natur entfremden, weil sie ihnen nicht vertraut ist. Zum anderen fehlen wertvolle Reize in den Entwicklungsjahren, die das Kind für seine sensomotorische und soziale Entwicklung nutzen könnte. Die Natur bietet einen unnachahmlichen Rahmen für unmittelbare Erfahrungen.

Deswegen wird ähnlich dem reinen Waldkindergarten das Ziel verfolgt, die ganze Bandbreite der kindlichen Interessen- und Entwicklungsbereiche wie Freispiel und angeleitetes Spiel, Singen und Musizieren, Malen, Erzählen und Vorlesen, Klettern und Rennen, Balancieren, Werkeln so oft wie es geht im Freien, in Wald und Garten stattfinden zu lassen. Allerdings nicht alles gleichermaßen zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter wie es in reinen Waldkindergärten praktiziert wird. So liegt z.B. im Winter der Schwerpunkt auf Bewegungsangeboten im Freien (Spaziergänge mit Beobachtungen etc.), während feinmotorische Fähigkeiten in dieser Jahreszeit nach Drinnen verlagert werden. Wir arbeiten nach den im Land Brandenburg vorgeschriebenen „Grundsätzen der elementaren Bildung“ und unser speziell geschultes Personal führt die ebenfalls gesetzlich verankerte Sprachstandsfeststellung und ggf. Sprachförderung der Kinder durch. Zusätzlich bieten wir musikalische Frühförderung in der Einrichtung an.


Mädchen im Wald

Gruppenaufteilung

Es können Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt betreut werden.

Gruppe "Eichhörnchen" (Krippe ab 1 Jahr)
Gruppe "Igel" (Krippe ab 2 Jahren)
Gruppe "Eulen" (Elementarbereich ab 3 Jahre)
Gruppe "Füchse" (Vorschule ab 5 Jahre)

Unser Tagesablauf

Der Tagesablauf variiert in den einzelnen Gruppen zeitlich ein wenig, da er optimal auf die Bedürfnisse der jeweiligen Altersklasse abgestimmt ist

08.00 Uhr Frühstück
09.00 Uhr Morgenkreis (auch im Freien)
09.30 Uhr Bildungszeit (auch im Freien)
10.30 Uhr Aufenthalt im Wald oder Garten
11.30 Uhr Mittagessen
12.00 Uhr Abholung bzw. Mittagsruhe
14.30 Uhr Vesper
15.00 Uhr Freispiel und Bildungsangebote möglichst im Freien

Wochenplan

„Unsere Professionalität besteht nicht darin, die Kinder mit zeitlich festgelegten Angeboten zu überhäufen, sie zu bespielen und ihnen ihre frei Zeit zu rauben- sondern drinnen wie draußen ein Abenteuerland zu schaffen, in dem sie abtauchen können, um sich und die Welt kennen zu lernen.“ Es gibt immer eine Art Wochenrahmenplan mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten wie Musik, Kreativität, Bewegung.

Unsere Regeln

Keine Kita kommt ohne Regeln aus, wenn Bildungsangebote, Mahlzeiten oder Mittagsschlaf störungsfrei und harmonisch ablaufen sollen, wenn Kinder vor Ansteckung mit Infektionskrankheiten bewahrt werden sollen und vieles mehr. Unsere Kitaregeln finden Sie hier.


Kinder auf dem Dach

Für die Sicherheit Ihrer Kinder in der freien Natur haben wir mit den Kleinen zusammen Gebote aufgestellt, die von allen gern beherzigt werden. Lesen Sie dazu unsere Waldregeln. Dorf finden sich auch Hinweise zu geeigneter Waldkleidung für Ihr Kind.